Übersiedlung nach Österreich

Georg Maushagen _ Der Star-Zuckerbäcker  Deutschlands berühmtester Zuckerbäcker Georg Maushagen geht nach Österreich. Außergewöhnliche Kreativität hat Georg Maushagen zum berühmtesten Zuckerbäcker Deutschlands gemacht. Vom „Nichtstun“ will der Wahl-Hermagorer nichts wissen und exportiert zuckersüße Kostbarkeiten aus Kärnten in die ganze Welt.

Mit dem ereignisreichen Leben von Georg Maushagen könnte man Bücher füllen: Deutschlands berühmtester Zuckerbäcker hat auf der halben Welt gearbeitet, war mit 23 Jahren der jüngste Patisserie-Chef weltweit, beeindruckte als Fernseh-Zuckerbäcker im WDR, kreierte die Hochzeitstorte von Donald Trumps Ex-Frau Ivana, zauberte lebensgroße Zucker-Büsten für die Feier zur Wiederwahl Ronald Reagans als US-Präsident und richtete Caterings für Karl Lagerfeld aus.

Wahl-Hermagorer seit 2017 Nach über fünf Jahrzehnten im Berufsleben bezeichnet sich Georg Maushagen (67) selbst als „Zuckerbäcker im Unruhestand“ und will seinem unerschöpflichen Ideenreichtum weiterhin freien Lauf lassen. Im Kärntner Gailtal hat er dafür das ideale Arbeits- und Lebensumfeld gefunden. „Die Region ist geprägt von faszinierender Entschleunigung: Die Menschen hier leisten Unglaubliches, haben aber gleichzeitig eine beeindruckende Gelassenheit“, schwärmt der Zuckerbäcker von seiner neuen Heimat.

Außergewöhnlich anders Seine Berühmtheit verdankt Georg Maushagen der Fähigkeit, außergewöhnliche Dinge zu erschaffen. So hat er etwa die Glasbläser-Kunst auf das Zuckerblasen übertragen, Bildhauerei-Elemente in der Patisserie umgesetzt und damit eine vollkommen neue Art der Zuckerbäckerei erschaffen. Aufhorchen lässt er immer wieder durch Superlativen: er übertrug eine Tonne Spezialzucker in ein einzigartiges Ausstellungsobjekt, die „Jülicher Hochzeit von 1585“.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In 3 Monaten Produktionszeit, incl. Transport, fertigte er eine 4 Meter hohe Hochzeitstorte für Ivana Trump, bei der die größte Torte 175 Kilo schwer war und zwei Meter Durchmesser hatte. Die Torte wurde im Mar-a-Lago Club in Miami, Florida, USA präsentiert.

Süße Sünde aus dem Kärntner Gailtal Dass er sein Domizil heute in Hermagor hat, verdankt er Kärntner Kuchenvitrinen. Da Maushagen im Urlaub gerne Kuchenvitrinen in Konditorei studieren, um kreative Handschriften der jeweiligen Konditoren zu bewundern und österreichische Mehlspeisen zu genießen, konfrontierte ihn ein Konditormeister mit den Worten: „Entweder Sie sind vom Finanzamt, von der Lebensmittelkontrolle oder aus der Konditorei-Branche.“  Aus diesen Begegnungen entwickelte sich die Liebe zur Natur und der Lebensqualität in Kärnten. Seither betreut er von Hermagor aus seine Firmenkunden. Z.B. mit Aroma-Pralinen für Giorgio Armani (L’Oréal Deutschland), duftenden Marzipan-Rosen für Dolce&Gabbana (Shiseido Group Deutschland), aromatische Blütenzuckerlan für die Ackerboxen in Kärnten, sowie Pralinen in Form der Kärntner Nudeln für die GenussMeiereien der Kärntner Milch. Die Welt darf sich daher auch zukünftig auf innovative Kreationen aus dem Gailtal freuen.

Maushagens Erfolgsgeheimnis: „Wer seine Arbeit mit Genuss und Leidenschaft ausübt, der kann alles im Leben erreichen.“ Georg Maushagen ist der beste Beweis für seine Philosophie: Der Sohn polnischer Migranten hat seine Karriere mit 14 Jahren als Hotelpage gestartet und gehört heute zu den international bekanntesten Zuckerbäckern.

Auszug aus einem Text von Christine Ströpfl.